“Wir planen sehr detailliert” | Bergfreundinnen aus dem Salzkammergut

gipfel-beide-stehend

Wir lieben eure Bergfreundinnen-Geschichten! Sie inspirieren, liefern super (Touren)Tipps, sprühen vor Begeisterung und zeigen, zu welchen Familien- und Arbeitsmodellen die Berge perfekt passen.

Elisabeth und Viktoria sind Bergfreundinnen aus dem Salzkammergut, die einiges gemeinsam haben: Sie arbeiten zusammen, haben beide drei Kinder, sind Leseratten und gehen so oft wie möglich zusammen wandern. Beide finden, dass die Berge sie gemeinsam stärker gemacht haben.

Wie man auch auf ihren Bildern sieht und in ihren Antworten auf unsere Fragen liest: Wandern macht sehr gute Laune!

Wie habt ihr euch kennen gelernt? Erzählt gerne ein bisschen über eure Geschichte.

Kennengelernt haben wir uns über unsere gemeinsame Arbeit in der Feinkost und über unsere Kinder. Unsere Töchter sind ebenfalls miteinander befreundet und hin und wieder schaffen wir es sogar, sie zu einer gemeinsamen Wanderung zu überreden. Über eine Betriebswanderung mit unserer Firma haben wir unsere gemeinsame Leidenschaft entdeckt: das Wandern

Welche gemeinsame Tour werdet ihr nie vergessen? Was hat sie so besonders gemacht?

Unsere Tour auf den Rinnkogel in Strobl am Wolfgangsee ist bis zum jetzigen Zeitpunkt diejenige, die uns am meisten an unsere Grenzen gebracht hat.

Der 1822 m hohe Rinnkogel, ein wahrer Charakterkopf von einem Berg, weist sehr viele anspruchsvolle und ausgesetzte Stellen auf, die nur mit einem Sicherungsseil und Tritteisen zu überwinden sind. Da ist uns manchmal schon die Luft weggeblieben! Aber wir haben den sehr steilen Aufstieg gut geschafft und konnten oben die wunderschöne Aussicht auf den Wolfgangsee genießen!

Unvergesslich bleibt uns, als wir in der schwierigsten Passage auf ein sehr nettes, sportliches Ehepaar getroffen sind, die uns mit den Worten: "Mädels, denkt euch nichts, ihr habt ja Hände und Füße zum anhalten!!" zu motivieren versucht haben. Was haben wir da gelacht im Nachhinein!

Habt ihr einen besonderen Bergfreundinnen-Tourentipp für uns?

Ein beliebter Berg von uns, und damit auch unser besonderer Bergfreundinnen-Tourentipp ist der wunderschöne Schafberg im Salzkammergut, den man über verschiedene Routen  (von einfach bis sehr schwierig ist alles dabei) erreichen kann. Müde Wanderer können auch mit der berühmten Schafbergbahn fahren oder im Berghotel mit spektakulärer Aussicht übernachten. Am Gipfel kann man - je nach Route - bis zu 13 Salzkammergut-Seen, davon sieben Bergseen, sehen! Das ist wirklich einzigartig!

Worin ist deine Bergfreundin ganz besonders stark am Berg? Was kannst du vielleicht noch von ihr lernen? Wie und wobei fordert sie dich heraus?

Vicky: Lisi ist eindeutig der motivierendere Part von uns beiden. Ohne sie hätte ich so manchen Gipfel nicht erreicht. "Aufgeben tut man höchstens einen Brief " lautet ihre oberste Regel! Dafür bin ich ihr - manchmal zumindest im Nachhinein - sehr dankbar!

Lernen kann ich von ihr:
Nicht lange überlegen, einfach machen!

Lisi: An Vicky gefällt mir besonders, dass sie, wenn sie die Zeit dafür hat, bei jeder Tour dabei ist und ich sie nicht lange überreden muss. Dafür bin ich ihr sehr dankbar, denn was gibt es Schöneres als Freundinnen, die  Leidenschaften teilen? Super ist auch, dass wir beim Wandern das gleiche Tempo haben und beide wahnsinnig gerne fotografieren!

Was hat deine Bergfreundin glücklicherweise immer dabei?

Glücklicherweise immer dabei haben wir: was zum anstoßen, Proteinriegel, Kopfwehtabletten, genügend Wasser und einen Fotoapparat.

Welche Situation kannst du mit deiner Bergfreundin besonders genießen?

Besonders genießen wir beide die wunderschönen Berge im Salzkammergut, am liebsten mit Seeblick!

Wir lieben die wunderschöne Natur und die traumhafte Fernsicht, egal bei welchem Wetter!

Der Alltag bleibt im Tal, am Berg ist man frei!

Und natürlich stoßen wir hin und wieder gerne mal auf unsern Gipfelsieg an.

Wobei seid ihr euch immer einig? Wobei nicht?

Immer einig sind wir uns eigentlich mit unseren ausgewählten Touren. Da gab es noch nie Diskussionsbedarf!

Wir sind beide sehr entspannt und pflegeleicht, besprechen und planen unsere Touren sehr detailliert.

Auch bezüglich der Zeit, die uns zur Verfügung steht - weil wir ja wegen unserer Kinder alles gut timen müssen, damit wir pünktlich wieder heimkommen!

Was bewunderst du an deiner Bergfreundin?

Lisi: an Vicky bewundere ich ihre Kraft, die sie aufbringt, ihre drei Kinder allein zu erziehen, nebenbei arbeiten zu gehen, und dass sie trotzdem noch die Zeit findet, ihren Hobbys und Leidenschaften nachzugehen. Sie ist eine sehr starke Frau, die sich nicht unterkriegen lässt!

Vicky: Ich bewundere an Lisi, dass sie trotz ihres Alltags als Verkäuferin, dreifacher Mutter, Ehefrau und Landwirtin  (die nebenbei auch noch ausgezeichneten Ziegenkäse produziert) die Zeit aufbringt, wandern zu gehen.

Auch wenn ich mal nicht Zeit habe, lässt sie sich nicht beirren, und zieht auch mal alleine los.
Eine absolute Powerfrau!

Welche gemeinsamen (Berg)Pläne habt ihr für die nahe und ferne Zukunft?

Für die nahe und ferne Zukunft wünschen wir uns natürlich in erster Linie Gesundheit für uns und unsere Lieben. Und viele gemeinsame Bergtouren, am liebsten mal mit Übernachtung, um noch viele herrliche Sonnenauf-, bzw. -untergänge zu erleben!

Lisi: Besonders würde ich mir für mich und Vicky wünschen, dass wir die Zeit finden, an den Nordpol zu reisen, um Polarlichter und Wale zu beobachten. Das wäre mein Traum für uns beide.

 

Danke für das Interview, Lisi und Vicky! 

0 Comments

Leave your comment