Bergsportwoche am Wilden Kaiser l Wir testen die 6 Bergsportarten

Bergsportwoche 2019 | Veranstaltungsort Scheffau

Scheffau liegt am Fuße des Naturschutzgebietes Wilder Kaiser auf 752 m Höhe im Söllland. Die perfekte Ausgangslage, um in die Region zu starten. Auf etwa 883 m Seehöhe befindet sich der kristallklare Hintersteiner Seeder schönste und sauberste Naturbadesee Tirols. Ein 5,2 km langer Weg führt um den See, der sich ideal als Trailrunning-Strecke eignet.

Dieses Jahr fand die Bergsportwoche in Scheffau statt. Neben Trailrunning konnten fünf weitere Bergsportarten mit erfahrenen Bergführern und Outdoorsportguides getestet werden: Felsklettern, Canyoning, Mountainbiken, Klettersteig und Bergsteigen/Wandern. Die Munich Mountain Girls sind als Partner der Region schon vor der Bergsportwoche nach Scheffau gefahren, um das Angebot vor Ort zu testen und einige Highlights zu entdecken.

 

Klettern | Nah am Wasser gebaut

Der Schleierwasserfall ist ein echtes Naturschauspiel und Eldorado für Kletterer. Ca. 40 Minuten dauert der Zustieg, erfahrene Kletterer sind dort allerdings besser aufgehoben als Anfänger. Die Routen starten bei Schwierigkeitsgrad 7 und gehen bis 10. Auch ein paar 11er sind vertreten. Ingesamt kann man sich auf 150 Routen richtig austoben.

Sandra hat den Schleierwasserfall getestet und war ziemlich begeistert von den schönen und griffigen Routen. Wie viel Spaß sie hatte sieht man ihr auf den entstandenen Bildern richtig an. In der Bergsportwoche konnte auch der Kletterfelsen „Multerkarwand“ am Fuße des Treffauers getestet werden. Hier fühlen sich alle wohl, die nicht im Extrembereich klettern. Bei Schwierigkeitsgraden von 3 bis 6b+ kann man mit Kletter-Guide Guido Technik und Sicherheit trainieren.

kleinKlettern_Wilder_Kaiser_claudiaziegler_CZI6828-(74)
kleinKlettern_Wilder_Kaiser_claudiaziegler_CZI6828-(72)
kleinKlettern_Wilder_Kaiser_claudiaziegler_CZI6828-(14)
kleinhochKlettern_Wilder_Kaiser_claudiaziegler_CZI6828-(13)
kleinhochKlettern_Wilder_Kaiser_claudiaziegler_CZI6828-(57)

Biken | Auf zwei Rädern zum Panoramablick

Die Region Wilder Kaiser ist Teil der weltweit größten E-Bike-Region "Kitzbüheler Alpen und Kaisergebirge". Wer bei der Bergsportwoche E-Mountainbiking mitgemacht hat, konnte auf den Höhenwegen mit leichten Steigungen und Gefällen die richtige Fahrtechnik üben. Viele Tipps rund ums E-Mountainbiken gab es ebenfalls. Das Beste: weit über 250 E-Bikes und mehr als 70 Verleih- oder Ladestationen stehen zur Verfügung, z.B. bei Matthias Knaubert, der uns die Region gezeigt hat. Genuss-Radeln in traumhafter Kulisse des Wilden Kaiser - vor allem als Bike & Hike zu empfehlen.

kleinMountainbiken_Wilder_Kaiser_claudiaziegler_CZI0039-(17)
kleinMountainbiken_Wilder_Kaiser_claudiaziegler_CZI0039-(114)
kleinMountainbiken_Wilder_Kaiser_claudiaziegler_CZI0039-(120)
kleinMountainbiken_Wilder_Kaiser_claudiaziegler_CZI0039-(23)

Klettersteig | 300m Spaß am Fels

Wer schon immer mal einen Klettersteig ausprobieren wollte, ist in der Region Wilder Kaiser genau richtig. Trittschulung, Equipment, Verhalten am Berg und Sicherheit konnten am Übungssteig und den Kletterfelsen in der Nähe der Gaudeamus Hütte direkt ausprobiert werden.

Anja und Céline sind mit Bergführer Andi Gastl direkt zum Klamml Klettersteig. Nach dem ersten Teil (bis Schwierigkeit C) kann man den Steig verlassen. Für Geübte geht es über die spektakuläre Zweiseilbrücke (D Stellen im Anschluss) weiter. Unsere Girls sind natürlich weiter geklettert…

kleinKlettersteig_Gipfeltour_Wilder_Kaiser_claudiaziegler_CZI0744-(11)
kleinKlettersteig_Gipfeltour_Wilder_Kaiser_claudiaziegler_CZI0744-(169)
kleinKlettersteig_Gipfeltour_Wilder_Kaiser_claudiaziegler_CZI0744-(168)
klamml klettersteig
klamml klettersteig
kleinKlettersteig_Gipfeltour_Wilder_Kaiser_claudiaziegler_CZI0744-(151)
kleinKlettersteig_Gipfeltour_Wilder_Kaiser_claudiaziegler_CZI0744-(147)
kleinKlettersteig_Gipfeltour_Wilder_Kaiser_claudiaziegler_CZI0744-(127)
kleinKlettersteig_Gipfeltour_Wilder_Kaiser_claudiaziegler_CZI0744-(122)
klamml klettersteig

Gipfeltour | Ein Gipfel schöner als der andere

Anja & Celine sind zum Ellmauer Tor (1.981m) gewandert, der ein sehr beliebter Ort ist und am Wochenende gut besucht ist. Wer Ruhe sucht, sollte früh losgehen. Von dort können direkt Gipfel bestiegen werden - am leichtesten (dennoch schwarz!) ist zur Hinteren Goinger Halt (2.192m).

Während der Bergsportwoche gab es noch zwei weitere Gipfeltouren zur Auswahl: Auf den Sonnenstein (1.714m) und den Scheffauer (2.111m). Während ersterer als mittelschwer gilt, ist der Scheffauer eher anspruchsvoll. Drei Dinge haben alle Gipfel gemein: es darf gekraxelt werden, die Aussichten sind ein Traum und alle Wege führen an Almen vorbei, die mit allerlei Leckereien aufwarten. Der Wilde Kaiser bietet Wanderstrecken für alle Schwierigkeitsstufen und Ansprüche - bis hin zu Mehrtagestouren.

Trailrunning | Der Sonne entgegen

Jules ist mit Guide Andi Eisenmann auf den Trails der Region unterwegs gewesen. Beim Trailrunning kann man sich in der Region Wilder Kaiser richtig austoben, denn natürliche Trails gibt es viele. Der erste Trail ging von Söll bis zum Brandstadl - dabei sind 800 Höhenmeter zu bewältigen. Einfacher geht es mit der Gondel ab Scheffau bis zum Plateau hinauf, von dort können die Panoramawege zum Laufen genutzt werden.

Zwei Highlights für Euren Wettkampfkalender hat die Region übrigens auch zu bieten: die Tour de Tirol im Oktober, bei der unsere Wild Trail Girls und Jules mitlaufen werden und der Kaiserkrone Elite Run im Juli 2020.

 

kleinTrailrunning_Wilder_Kaiser_claudiaziegler_CZI4302-(50)
kleinTrailrunning_Wilder_Kaiser_claudiaziegler_CZI4302-(42)
kleinTrailrunning_Wilder_Kaiser_claudiaziegler_CZI4302-(28)
kleinTrailrunning_Wilder_Kaiser_claudiaziegler_CZI4302-(49)
kleinTrailrunning_Wilder_Kaiser_claudiaziegler_CZI4302-(30)
Trailrunning_Wilder_Kaiser_claudiaziegler_CZI4302-(9)

Canyoning | Eiskalt, kristallklar, abenteuerlich

Das Canyoning in der Taxa Klamm bei Erpfendorf ist definitiv eine Herausforderung und bietet einiges für den ultimativen Adrenalinkick:

  • Abseilhöhe: bis zu 20m hoch
  • Sprünge: bis zu 9m tief (je nach Wasserstand)
  • Wasserrutschen: bis zu 7m lang

Vorkenntnisse sind für diesen Spaß nicht notwendig. Canyoning Guides von Outdoor Hofer führen Abenteuerlustige erst in einen Klettergarten, um sich in den Baumwipfeln an Material und Höhe zu gewöhnen - inklusive Flying Fox. Nach einer gemütlichen Jause am Hintersteiner See geht es dann zum Canyoning in die Klamm.

#inechtnochschöner

kleinCanyoning_Wilder_Kaiser_claudiaziegler_CZI6048-(7)
kleinCanyoning_Wilder_Kaiser_claudiaziegler_CZI6048-(37)
kleinCanyoning_Wilder_Kaiser_claudiaziegler_CZI6048-(83)
kleinCanyoning_Wilder_Kaiser_claudiaziegler_CZI6048-(31)
kleinCanyoning_Wilder_Kaiser_claudiaziegler_CZI6048-(78)
kleinCanyoning_Wilder_Kaiser_claudiaziegler_CZI6048-(97)
Canyoning_Wilder_Kaiser_claudiaziegler_CZI6048-(59)
kleinCanyoning_Wilder_Kaiser_claudiaziegler_CZI6048-(34)

Fazit | Nach der Bergsportwoche ist vor der Bergsportwoche

Das Angebot der Bergsportwoche ist abwechslungsreich und bietet für jeden neugierigen und begeisterten Bergsportler super Möglichkeiten. Natürlich können die Sportarten auch außerhalb der Bergsportwoche getestet werden - nur ist es vielleicht in der Gruppe schöner. Also Bergfreundinnen einpacken und für die Bergsportwoche 2020 verabreden!

> Hier geht’s zur Anmeldung 

Foto Copyrights: Claudia Ziegler, Video Copyrights: Stefan Rainer

 

{ Dies ist eine bezahlte Kooperation, daher entsprechen unsere Aktionen, Tipps etc. der Werbung. Die Kooperation besteht auf Basis der gemeinsamen Ziele "mehr Frauen in die Berge & Natur“,
dem Empowerment von Frauen und Fördern gemeinsamer Abenteuer & Erlebnisse in den Bergen. }
munichmountaingirls-logo-rund-weiß-neu.jpg
Möchtest du von neuen Tourentipps und Interviews erfahren?

Melde dich zu unserem Newsletter an 🙂

0 Comments

Leave your comment