Bergfreundinnen Guide | Vier Tage in Going am Wilden Kaiser

Mit Bergfreundinnen vier winterliche Tage in den Bergen verbringen – ein Vorhaben, das ganz nach einer Munich Mountain Girls Aktion klingt.

Wir packen unsere sieben Sachen und freuen uns auf die gemeinsame Zeit am Wilden Kaiser: knapp 1,5 Stunden brauchen wir von München an das schönste Bergmassiv und seinen naturnahesten Ort Going.

Denn – wir wollen vorfühlen, was wir unserer Community und den vielen Bergfreundinnen an Bergsport-Aktivitäten in und von Going aus empfehlen können.

Das Wellnessresort Seiwald begrüßt uns - denn Entspannung darf bei all der Draußen- und Bergzeit nicht fehlen. Wir nehmen euch zu unseren Aktivitäten mit und freuen uns auf Nachahmerinnen, die sich von unseren Empfehlungen inspirieren lassen!

Lade dir hier den Bergfreundinnen Guide als .pdf herunter - und beachte den 25€ Gutschein, der dir bis 13. April 2020 für eine Unterkunft zur Verfügung steht!

Für mehr Bergfreundinnen in den Bergen #bergfreundinnen #munichmountaingirls

Der Bergfreundinnen Guide für Going am Wilden Kaiser

1 Winterwandern

Der Pramarundweg ist eher ein flacher Spaziergang mit nur 60 Höhenmetern – und damit auch super für Ruhetage oder späte Nachmittage geeignet, an denen frau schnell nochmal draußen sein will.

Am Nachmittag unseres Ankunftstags gehen wir den Pramarundweg (ca. 4km, etwa 50 Minuten). Start direkt am Hotel oder auch am Infobüro in Going.

Besonders: das Schwendter Sonnenplateau einbeziehen, weil: Sonnenseite und perfekt für ein Päusschen.

Die zweite Wanderung mit mehr Höhenmetern geht über einen schönen Wald-Wanderweg bergauf zum Hollenauer Kreuz (1.060m). Dort befindet sich auch eine Alm, auf der man sich stärken kann.

Die herrliche Sicht auf den Wilden Kaiser und übers ganze Tal ist inklusive. Auch im Winter eine super Idee zum Einkehren, denn die blaue Talabfahrt führt direkt dort vorbei.

Startpunkt ist im Ort Going oder direkt gegenüber vom Stanglwirt. Als Rundweg über den Astbergweg (Teer) zurück zum Ausgangspunkt oder noch weiter in die Höhe zum Astberg (je nach Schneelage aber eher was für schneearme / Frühliungstage).

Steckbrief: 10,7km, 360 Höhenmeter, Bergwanderweg rot – wir waren zwei Stunden unterwegs.

2 Langlaufen lernen

Fünf Loipen für alle Könnerstufen warten in Going. Im Sportshop Going, direkt neben dem Infobüro, kann man sich alles an Equipment bequem ausleihen. Dann noch einen Gruppen- oder Privatkurs buchen und schwupps – über die Loipe flitzen.

Wir hatten einen großartigen, zweistündigen Kurs, in dem wir am Schluss die gesamte Loipe skaten können – Stolz pur, wenn auch auf noch wackeligen Beinen, eh klar.

Übersicht der Langlauf-Schulen und Status geöffnete Loipen.

Tipps fürs sichere Langlaufen inkl. Checkliste Equipment.

3 Ortsrundgang durch Going

„Going stärkt“ – Going will unterstützen, begeistern, ermutigen, beleben, bestätigen, und hat dafür eigene Kraftplätze, an denen Energie getankt werden kann. Wahre Bergmomente fernab der Touristenmassen, bewusste Naturerlebnisse mit Blick auf den Wilden Kaiser, da gelingt das Abschalten ganz gewiss.

Gemeinschaft, Geselligkeit und Beisammensein stärken - in Going gibt es über 150 Vereine. Und so wie früher leben die Einwohner von Going auch heute noch:

Going ist ein traditioneller und bodenständiger Ort, in dem Ruhe, Erholung, Natur und Brauchtum großgeschrieben werden.

Es sind nur knapp 1.900 Einwohner im östlichsten Ort des Wilden Kaiser – ein hübsches Dorf mit gut erhaltenen, gepflegten alten Bauernhäusern, die teilweise noch „Zuhäusl“ direkt am Bach haben.

Sie dienten als Waschhäuser, denn ein direkter Zugang zum Fluß konnte zum Waschen genutzt werden. Zum Verkauf stehen diese Häuser eigentlich nie – begehrt wären sie sicherlich.

Je ausführlicher verziert die Bauernhäuser sind, umso reicher war der Bauer und konnte sich daher mehr Handwerk leisten.

Eine alte Bäckerei, die noch heute ohne Konservierungsstoffe ganz traditionell backt, ein Café im hübschen Schuster-Haus, das alte Zollhaus mit jahrhundertealtem Anschlagbaum direkt in der Nähe des bekannten Stanglwirt – an so manch Geschichtsträchtigem läuft der Tourist ahnungslos vorbei und will vielleicht in der Apotheke des Bergdoktors Bepanthen kaufen, die es dort natürlich nicht gibt: der Pfarrer wohnt nämlich dort und die Schilder außen sind nur Atrappe.

Besonders hübsch ist auch die Kirche, die für kleine Menschen von früher gebaut wurde: die Bänke stehen so dicht aneinander, dass wir uns bei der Besichtigung fast zusammenfalten mussten, um Platz zu finden.

Im Winter bietet der Ort viele Alternativen zum klassischen Skisport, wie wir in diesem Guide zeigen.

Going hat auch im Sommer viel zu bieten:

  • der Badesee direkt in Going
  • Astberg mit Astbergsee (großartige Spiegelung des Wilden Kaiser Massivs für Fotos)
  • der Dorf- und Kirchplatz in Going
  • das Hollenauer Kreuz
  • das geschützte Moorgebiet
  • der Schleierwasserfall als großartiges Klettergebiet.
  • Zahlreiche Veranstaltungen wie z.B. der Handwerkskunstmarkt, Musikabende, Bergmessen stehen auf dem Programm.

„Der naturnaheste Ort am Wilden Kaiser, mit lebendigstem Brauchtum, das echt und glaubwürdig gelebt wird.“

Das wird in Going auch richtig gelebt. Für jeden Gast gibt es die „Goinger Ursaat“ geschenkt: sieben unterschiedliche Sorten an Saat, gepflegt vom Biobauer Franz und abgefüllt von der Lebenshilfe in Oberndorf. Ein Stück Tradition für den Balkon oder Garten zuhause.

4 Schneeschuhwandern

Ein besonderes Vergnügen ist die geführte, abendliche Schneeschuhwanderung, die

Circa zwei Stunden dauert und bei Dunkelheit stattfindet. Auch die Vollmond-Schneeschuhwanderung ist Teil des Aktivprogramms und eine Besonderheit.

Hans Widmoser hat uns geführt und die Wanderung mit kleinen Pausen und Geschichten angereichert. Meditation pur, so durch die stille Nacht und den funkelnden Schnee zu stapfen und wundervolle Aussichten auf die beleuchteten Orte zu haben.

Ganz einfach hier buchen!

Equipment gibt es inklusive (nur Wanderschuhe + Stöcke mitbringen, Stirnlampe zur Sicherheit auch).

5 Kaiserschmarrn Seminar

Im Hotel Seiwald gibt es regelmäßig das Kaiserschmarrn-Seminar für Hausgäste, die sich in der Kunst des Kaiserschmarrn üben und wertvolle Tipps mit nach Hause nehmen wollen. Natürlich wird am Ende auch probiert!

Einfach die Gastgeber darauf ansprechen...

6 Rodeln & Nachtrodeln

In Going gibt es zwei besondere Rodelbahnen zur Auswahl: die Naturrodelbahn Tannbichl, die mit 1,4 km eher leicht ist und natürlich Naturschnee benötigt.

Wir haben uns für die sportlichere Variante am Astberg entschieden und sind diese bei Nacht gerodelt: mit dem Sessellift bequem zum Astberg hoch, vorher im Tal (Sportshop Going klassische oder sportliche Rodel leihen), Helm und Brille nicht vergessen und dann die laaaaaange Bahn mit 4,5km bergab sausen.

Das Nachtrodeln ist seit 8. Januar 2020 immer von Mittwoch bis Samstag von 18.30 bis 21.30 Uhr im Abendbetrieb geöffnet, tagsüber von 8.30h bis 16h. Die Rodelbahn ist bis 24.00 Uhr beleuchtet.

Wer mag, kann auch auf den Berg laufen (etwa eine Stunde). Details hier.

7 Wellness, Spa, Sauna & Co

Darf natürlich nicht zu kurz kommen bei all der Draußenzeit in der Kälte: Energie Auftanken und Schwitzen! Ganz besonders gut geht das natürlich in den Unterkünften, die einen eigenen Spa- und Wellnessbereich bieten, wie im Hotel Seiwald. Dort gibt es zusätzlich eine Sonnenterrasse mit Whirlpool auf dem Dach, mit atemberaubenden Blicken auf den Wilden Kaiser. Zum Relaxen einfach großartig.

 

 

8 Essen & Trinken

Bei unserem Ortsrundgang haben wir besondere Häuser und Restaurants kennengelernt, die wir hier wärmstens empfehlen wollen:

  • Grandioses Essen gibt es im Gasthaus Lanzenhof mitten im Ort und auch die Pension Alexandra bietet solides und leckeres Essen.
  • Wer im Winter Lust auf Eis hat, sollte in die Eismanufaktur kEISer, die nur einen Katzensprung vom Kirchplatz entfernt ist.
  • Ein besonderes Haus weil frisch renoviert und liebevoll erhalten, ist das Café beim Schuster, ebenso direkt im Ort.
  • Für Brote und Semmeln können wir die Bäckerei Hagmann empfehlen, die ohne Konservierungsstoffe backt. Hier aber unbedingt morgens stoppen, dann sind die Backwaren frisch, duftend und besonders lecker.

9 Unterkünfte

Für Jede ist in Going eine passende Unterkunft dabei: „glamourös“ im Stanglwirt, Wellness-orientiert im Hotel Seiwald, bodenständig in einer Pension, Bauernhof oder Ferienwohnung - wir empfehlen diese Unterkünfte und verweisen gerne auf die Liste, die der Ort Going hier bereitgestellt hat.

Aus Kooperationen kennen wir neben dem Hotel Seiwald noch das Hotel Sonnenhof.

Lade dir hier den Bergfreundinnen Guide als .pdf herunter - und beachte den 25€ Gutschein, der dir bis 13. April 2020 für eine Unterkunft zur Verfügung steht!

10 Abendgestaltung

Feste, Live Konzerte und viele unterschiedliche Events werden in Going Winter wie Sommer angeboten. Gute Musik unter freiem Himmel - das Going Live! ist ein Livekonzert, das abendlich am Kirchplatz stattfindet und mit Glühwein und Essensstand für Hör-Genuss sorgt. Uns hat es gut gefallen!

Weitere Veranstaltungen gibt es hier.

11 Skifahren

 „Rund um den Astberg ist Entschleunigung angesagt" – ideal für alle, die feine Pisten und sonnige Hänge abseits des Trubels schätzen.

Als Draufgabe gibt es noch einen wunderschönen Ausblick und gemütliche Skihütten wie die Blattlalm und die Sonnenalm, welche mit Glühwein und gemütlichen Liegestühlen zum Sonne tanken einladen.

Skifahren gehört zum Bergfreundinnen-Winterprogramm natürlich auch dazu: Gestartet wird in Going im Skigebiet Astberg – und dann steht uns die gesamte Skiwelt Wilder Kaiser Brixental zur Verfügung.

Falls jemand nicht Skifahren kann oder will – einfach Rodel im Tal ausleihen, mit nach oben Lifteln und die Rodelbahn für das skilose Vergnügen nutzen. Ein großartiger Skitag wartet auf uns, zumal es feinstes Bluebird-Sonne-satt geschenkt gab.

 

Bergfreundinnen Guide zum Mitnehmen | Einfach downloaden

Wir haben den Bergfreundinnen Guide für euch auch als .pdf zur Verfügung, so dass ihr ihn euch easy herunterladen und mitnehmen könnt. Beachtet den 25€-Gutschein, der euch bis 13. April 2020 für eine Unterkunft zur Verfügung steht!

#whoopwhoop #bergfreundinnen

Viel Spaß in Going am Wilden Kaiser mit euren Bergfreundinnen!

{ Eine Kooperation im Rahmen unserer Partnerschaft mit der Region Wilder Kaiser | Werbung  }

0 Comments

Leave your comment