Packliste Skitour | Tipps für deine erste Skitour

laura-schloemmer-wandern-schnee-munichmountaingirls-frauen-bergblog
Die 22-jährige Visual Merchandiserin und „Bald“-Studentin Laura lebt seit 2 Jahren in München. Aufgewachsen im schönen Oberbayern wurde sie von ihrer Bergfexfamilie früh angesteckt. Auch jetzt ist sie an ihren freien Tagen eigentlich immer in den Bergen unterwegs.

 

"Schon bei der Kleidungswahl war ich ziemlich ahnungslos..."

Nachdem ich immer wieder von meiner Familie und Freunden das Thema „Tourengehen“ ans Herz gelegt bekommen habe, wollte ich es vorletztes Jahr unbedingt ausprobieren. Seitdem habe ich viel erlebt - und aus meinen kleinen Fehlern gelernt. 

Damit du für deine erste Skitour bestens vorbereitet bist, habe ich dir hier meine Tipps zusammengestellt!

Packliste Skitour |

First things first - Sicherheit geht vor!

Sobald du ins freie Gelände gehst, ist das A und O die Tourenplanung. Außerdem solltest du unbedingt IMMER eine LVS Ausrüstung dabeihaben.

Angefangen beim Piepser, der (zuhause) vor Tourenstart geprüft werden muss (+ Partnercheck vor Ort), über die Schaufel  und die Sonde.

Bei höheren Lawinenstufen und Unerfahrenheit niemals alleine gehen!

Um dich auch über den richtigen Gebrauch der Ausrüstung im Notfall zu informieren, werden LVS-Kurse angeboten. Meist sogar in dem Skigebiet in deiner Nähe. Kursorte um München und Umgebung sind z.B.

  • Brauneck
  • Garmisch Classic
  • Rofan
  • Blomberg

Die richtige Bekleidung - Zwiebelprinzip

Bei einer Skitour muss man definitiv etwas mehr in seinen Rucksack stecken als üblich. Besonders wenn man, wie ich, eine absolute Frostbeule ist.

Bei mir ist der Zwiebellook Standard-Programm, schließlich weiß man nie ob das Wetter hält oder vielleicht gerade die dreifache Windgeschwindigkeit am Gipfel weht.  Lieber hast du einen Layer zu viel dabei, als einen zu wenig!

1. Lage | Merino Funktionsunterwäsche 

Meine erste Lage ist dabei immer Merino Unterwäsche. Für mich ein absolutes Muss, denn Merino kühlt, wenn‘s kalt sein muss, UND wärmt gleichzeitig, auch in nassem Zustand! (Ich empfehle z.B. Icebreaker, Karitraa oder Ortovox)

2. Lage | Funktionsshirts

Obenrum trage ich meist noch ein dünnes Langarm Funktionsshirt und je nach Temperatur, noch eine Weste (Ortovox Swisswool Weste). Diese Kombi hat sich bis jetzt auch tatsächlich fast immer bewährt.

Vor dem Abfahren empfiehlt es sich, in ein trockenes Shirt zu schlüpfen und nochmal eine  Windstopper oder gar Hardshell Jacke drüber zuziehen.

An sehr kalten Tagen ist auch eine weitere Jacke als Unterlayer den Platz im Rucksack wert (z.B. Primaloft oder Swisswool, da sich das Material vergleichsweise einfach waschen/pflegen lässt).

3. Lage | Hardshell

Über der Merino Unterwäsche habe ich immer eine Hardshellhose mit Zip an den Seiten, den man beim Aufstieg öffnen kann. So ist es kühler.

Ich bin ein Hardshellfan, trotz geringerer Atmungsaktivität, denn auch bei einem plötzlichen Sauwetter oder nach einem ordentlichen Pow-Sturz bleibst du damit schön trocken.

4. Zusätzliches Equipment | Handschuhe, Helm & Co

Zusätzlich habe ich meist dünne Handschuhe beim Aufstieg an, über die ich dann zum Abfahren die dickeren Handschuhe anziehe:

Meine Freeride Handschuhe (Fäustlinge mit Wolle gefüttert), die wesentlich wärmer sind als die Aufstiegshandschuhe, dürfen auch nie fehlen, denn oft sind (mir persönlich) die Aufstiegshandschuhe zu kalt fürs Abfahren.

Außerdem trage ich - bei allen Wetterlagen ein dünnes Stirnband und ein Buff.

Ganz wichtig sind auch die Socken bei einer Skitour! Mein Favorit sind die CEP Merino Kompressionssocken, da im Schuh klimaneutral und sehr eng anliegend sitzen -  nichts ist ärgerlicher als mit einer dicken Blase am Fuß abzufahren!

Immer mit dabei natürlich auch Helm und Skibrille sowie eine Sonnenbrille zum Aufsteigen.

Packliste-Skitour-gehen-laura-munichmountaingirls

Wahl der Tourenski | Meine Erfahrung

Das Festlegen auf die ersten Tourenski war auch nicht ganz einfach.

10 Jahre lang bin ich Snowboard gefahren - zwischendrin habe ich ein einziges Mal ein Skilager mitgemacht, das war's!

Meine Tendenz ging eigentlich zum Splitboard, allerdings habe ich mich nach vielen Ratschlägen meiner Freunde auf die Ski gewagt und ich genieße es mittlerweile sehr.

Meine Tourenski | Dynafit

Ich fahre einen sehr aufstiegsorientierten Dynafit Baltoro inkl. Speed-Felle + TLT Pin Bindung und kann diesen als guten Allrounder, vor allem für Einsteiger total empfehlen. Er ist sehr leicht und angenehm drehfreudig.

Die Felle sind zwar aus Nylon, haben aber sehr gute Gleiteigenschaften. Weder bei einer eisigen Pistenskitour, noch im Frühjahrsfirn hatte ich (bisher) Probleme.

Mein Tourenschuh | Scarpa

Mein Tourenschuh ist ein Scarpa Evo F1. Ein ultraleicht Schuh mit relativ angenehmen Abfahrtseigenschaften für sein Gewicht. Leider nicht ganz so stabil, wie ich mittlerweile feststellen musste!

Die Tourenstöcke | Black Diamond

Nicht zu vergessen die Tourenstöcke - momentan sind es die Black Diamond Expedtion 3 mit Flicklocks.

Vorher hatte ich einen Drehverschlussstock, der mir gefühlt alle 10 Meter auseinander gefallen ist - war leider nicht ganz so ideal.

Lass dich im Sportgeschäft deines Vertrauens beraten. Bei der Skiauswahl gibt es so viele Möglichkeiten und Variationen, die auf deinen Skityp ( Freeride, Speedtouring, Skipro/- anfänger usw. ...) passen sollten.

Hier findest du meine Packliste als .pdf zum Downloaden und Ausdrucken. Bitte beachte, dass ich dafür keine Gewähr übernehme und sie keinen Anspruch auf Vollständigkeit hat!

Viel Spaß beim Tourengehen und STAY SAFE!
laura-schloemmer-wandern-schnee-munichmountaingirls-frauen-bergblog

Laura Schlömmer

Munich Mountain Girl
Die 22-jährige Visual Merchandiserin und „Bald“-Studentin Laura lebt seit 2 Jahren in München. Aufgewachsen im schönen Oberbayern wurde sie von ihrer Bergfexfamilie früh angesteckt. Auch jetzt ist sie an ihren freien Tagen eigentlich immer in den Bergen unterwegs.
Laura auf Instagram:
munichmountaingirls-logo-rund-weiß-neu.jpg
Möchtest du von neuen Tourentipps und Interviews erfahren?

Melde dich zu unserem Newsletter an 🙂

0 Comments

Leave your comment