Klettern und Wandern zum Bergsommer-Beginn | Tourentipps

Die Munich Mountain Girls sind ständig am Berg. Jeden Monat stellen wir euch Tourentipps für die schönsten Bergtouren des Monats bereit: zum Lieblingsberg des Monats, den schönsten Aussichten des Monats oder Geheimtipps des Monats - manchmal sogar inklusive Einkehr. Hier findest du unsere Tipps für einen satten Bergsommer-Beginn.

Noch mehr Tourentipps erhältst du in der Übersicht der Lieblingstouren der Munich Mountain Girls.

Besinnliches Klettervergnügen: Sportklettergarten Locherboden

Steckbrief
  • Lage: auf 790HM nahe Mötz bei der Wallfahrtskirche Maria Locherboden, Tirol
  • Anfahrt von München: zirka zwei Stunden
  • Parkmöglichkeit: bei der Kirche oder hundert Meter vorher an der Landstraße
  • Zustieg: max. 10 Minuten
  • Ausrichtung: Süd
  • Schwierigkeit: 3a bis 8a
  • Absicherung: gut
  • Fels: Kalk
  • Topographie: Locherboden

Wo die Einen die Nähe zu Gott suchen, finden Andere ein kleines, feines Sportklettergebiet: Aber auch am Kalkfels von Maria Locherboden kann es ziemlich besinnlich zugehen, denn meist ist dort recht wenig los.

Abgesehen von den vielen zwitschernden Vögeln und hopsenden Eichhörnchen rundum hat man nur selten Gesellschaft, wodurch das Gebiet für meinen Freund und mich zum Klassiker geworden ist. Ideal ist der Spot für eine Kletterin wie mich, die in gemäßigten Graden von 5a bis 6a unterwegs ist oder als gemütlicher Saisonstart. Denn aufgrund seiner südlichen Exposition ist der Fels schon früh im Jahr wieder kletterbar, dementsprechend aber auch keine gute Option an heißen Hochsommertagen.

Meine Favoriten: Die Transitroute (5b – der Name ist Programm!) und Master of Reiserbesen (5c). Einziger Störfaktor: Man hört die Inntalautobahn.

nina-schwind-profil-munichmountaingirls
Nina Schwind
liebt: Biken, Skitouren, Klettern

Der Hausberg, der sich alpin anfühlt: Schinder (1808m)

Steckbrief
  • Dauer: ca. 5 h
  • Distanz: ca. 13 km
  • Höhenmeter:  1100 hm
  • Schwierigkeit: schwere Wanderung (bei einem Abstieg über den Aufstiegsweg mittelschwer)
Schinder / Trausnitzberg Mangfallgebirge

Vom Parkplatz am Forsthaus Valepp windet sich ein noch recht gemütlicher Waldweg die ersten 700 Höhenmeter hinauf zur (unbewirtschafteten) Trausnitzalm, von deren Terrasse der Südrücken und damit der Weg zum österreichischen Schinder-Gipfel gut zu sehen ist.

Dort oben angekommen lockt der latschenbewachsene Grat auf die bayrische Seite des Schinder, wo der spaßige Teil der Tour beginnt. Der (teilweise seilversicherte) steile Abstieg durch Geröll, ein Felsentor und schließlich das Schinderkar lädt zu Schotter-Slide-Spass ein.

Wer Abstiege nicht so gern mag, ist hier gut aufgehoben, sind doch im steilen Gelände die Höhenmeter recht schnell erledigt. Wieder unten angekommen versorgt uns die Valepp mit frischen Trinkwasser und  begleitet uns die letzten Meter bis zum Parkplatz.

stefaniewandern-karwendel-munichmountaingirls
Stefanie Ramb
liebt: Bouldern, Wandern, Yoga

Ettaler Mandl (1633m / Ammergauer Alpen) – ein Test-Klettersteig für Einsteiger 

  • Dauer: Insgesamt 3:30 Stunden, 15min Kletterei, der Rest Zu- und Abstieg
  • Höhenmeter: 750hm
  • Schwierigkeit: A/B
  • Absicherung: Sehr gut, Fels ist aber stellenweise etwas „speckig“ daher besser bei trockenen Bedingungen
  • Ausgesetzheit: nur leicht, mit etwas Schwindelfreiheit gut zu meistern
MMG-Tourentipp-Juni_juleunddieberge_Ettaler-Mandl

Du bist noch ganz neu im Thema Klettersteig und möchtest erstmal einen kurzen & einfachen Steig ausprobieren? Dann bist du beim Ettaler Mandl genau richtig!

Das Auto stellst du am besten beim Kloster Ettal ab und von dort führt der Weg immer gut ausgeschrieben und nicht wirklich schwierig an den Fuss des Felsens, auf dem das Gipfelkreuz steht. Der Steig an sich dauert nur circa 15 Minuten, hier solltest du aber auf jeden Fall trittsicher und auch schwindelfrei sein. Oben bekommst du zur Belohnung eine richtig tolle Rundumsicht zur Zugspitze und bis ins Karwendel.

Der Abstieg verläuft über den gleichen Weg oder, wenn du noch etwas Zeit hast, führt ein schöner Weg rüber zum Laber, wo im Laberjochhaus eingekehrt werden kann. Von dort wieder zurück über den ursprünglichen Weg nach Ettal oder auch direkt nach Oberammergau.

Beachte auch unsere Klettersteig-Tipps.

munichmountaingirls-bergblog-muenchen-julia-eisenhardt-wandern-berg-Blaubergueberschreitung
Julia Eisenhardt-Vetrovec
liebt: Skitour, Bergsteigen

Pack die Badehose ein… | Hochmiesing und Soinsee

Eine Wandertour im sonst meist stark frequentierten Spitzingseegebiet kann auch ganz ruhig sein und eine ungeahnte Einsamkeit bieten.

Steckbrief
  • Ausgangspunkt: Spitzingsattel (mit dem Bus vom Bahnhof Schliersee-Neuhaus)
  • Höhe: rund 1200 hm, circa 8-10 Std.
  • Art: Einfache bis mittelschwere (aufgrund der Dauer) Wanderung
  • Einkehrmöglichkeiten: einige, insbesondere im Sommer. Trotzdem ausreichend Wasser mitnehmen!
  • Anfahrt aus München: circa 1 Stunde mit der Bahn /Bus oder mit dem Auto.
Fisch-am-Soinsee

Vom Spitzingsattel geht es zunächst auf Wurzelwegen über die Schönfeldalmen zum Taubensteinhaus. Im Auf und Ab auf Wiesentrails weiter an der Kleintiefental-Alm vorbei, erreichen wir den Miesingsattel. Den Latschengipfel Hochmiesing mit einer überraschenden Aussicht nehmen wir selbstverständlich (+140hm) mit.

Dann geht es über die Großtiefental-Almen zum herrlich gelegenen Soinsee. Endlich bekommen wir die ersehnte Abkühlung. Der einladende kleine Bergsee liegt idyllisch am Fuße der imposanten Ruchenköpfe.

Der Abstieg erfolgt über die Schellenberg-Alm (im Sommer gibt´s Getränke) nach Geitau. Es empfiehlt sich die Jagersteige zu nehmen, sonst wird der lange Abstieg eher zum langweiligen Hatscher. Von Geitau steigen wir in die BOB zurück zum Ausgangspunkt.

Tipp: Wer früh genug dran ist, kann insbesondere im Gebiet der Tiefental-Almen neben Murmeltiere auch Gämsen beobachten.

Eine lange, abwechslungsreiche Tour mit einzigartigen Ausblicken und Naturerlebnissen entschädigt für den langen Weg im Tal zurück zum Bahnhof.

Munich Mountain Girl Irmi Baumann
Irmi Baumann
liebt: Wandern, Skitour
munichmountaingirls-logo-rund-weiß-neu.jpg
Möchtest du von neuen Tourentipps und Interviews erfahren?

Melde dich zu unserem Newsletter an 🙂

0 Comments

Leave your comment