Tiroler Zugspitz Arena | Wandern & Kulinarik

Ein Teil der Munich Mountain Girls ist seit Juni 2018 Botschafterinnen der Tiroler Zugspitz Arena.

Um die Region rund um Ehrwald, Lermoos und Biberwier besser kennenzulernen und andere Berg-Begeisterte zu inspirieren, geht es für jeweils drei Girls auf zwölf verschiedene Abenteuer – im Sommer sowie im Winter.

Von Genuss bis Action ist alles dabei... erfahre hier mehr über die Kooperation.

aussicht-munichmountaingirls-tiroler-zugspitz-arena-wandern

Unser 3. Abenteuer in den Tiroler Zugspitz Arena | Wandern und Kulinarik

In das dritte Abenteuer starten die Munich Mountain Girls Bea, Marta und Jule.

Vom 10. bis zum 12. August durften wir das Singer Sporthotel und SPA in Berwang unser Zuhause nennen.

Das dritte TZA Wochenende stand unter dem Motto „Wandern und Kulinarik“ – und wer uns gut kennt weiß, dass wir alle gutes Essen lieben … vor allem in Verbindung mit einer Bergtour!

Da wir alle einen langen Arbeitstag hatten, sammelte uns die liebe Marta gegen 18 Uhr mit ihrem Bus ein und wir konnten endlich wieder Richtung TZA aufbrechen.

Für uns ging es dieses Mal ins beschauliche Berwang, wo wir herzlichst vom Hotelpersonal empfangen wurden. Nachdem wir gegen 20 Uhr unsere schönen Doppelzimmer mit Balkon und Bergblick bezogen hatten, ging es zum ersten kulinarischen Highlight.

Dem 6-Gänge-Menü im Hotel Singer. Dort wurden wir vom Besitzer Hr. Singer persönlich begrüßt. Von Lachs-Tatar, Topinambur-Suppe über Ochsenbäckchen wurde uns wirklich ein kulinarisches Highlight nach dem anderen geboten.

Zum krönenden Abschluss gab es dann noch ein fruchtiges Dessert: Himbeer-Smoothie mit Beeren-Sorbet und Apfel-Mousse mit Zimtstange. Der perfekte Start in ein grandioses Wochenende!

Unser 1. Tag in der Tiroler Zugspitz Arena |

TAG 01 // Gondelfrühstück, Hönig und Fischer am See

Nach einer sehr wohltuenden Nacht trafen wir uns für ein kleines Pre-Breakfast und gönnten und jeweils eine „kleine“ Schale Müsli.

Das ausführliche Frühstück im Hotel „mussten“ wir uns für den nächsten Tag aufheben, da unser erster Programmpunkt am Samstag das Gondelfrühstück in der Almbahn war.

Natürlich waren wir alle mega gespannt, wie so ein Frühstück in der Gondel abläuft. Gegen neun Uhr holte uns der liebe Matej (Online Marketing Manager bei der TZA) am Hotel ab – und begleitete uns ab da das gesamte Wochenende.

Zusammen fuhren wir zur Almkopfbahn in Bichlbach, wo wir mit Sekt und Saft in Empfang genommen wurden.

Die gesamte Bahn wurde extra angehalten, damit die Gondel mit dem schon gedeckten Tisch und allerlei Köstlichkeiten gefüllt werden konnte.

Für die Gemütlichkeit gab es kleine Kissen und eine Sonnenblume. Und dann ging die „wilde Frühstücks-Fahrt“ los.

tiroler-zugspitz-arena-munichmountaingirls-gondelfrÅshtÅck5

Wir hatten einen tollen Blick über die TZA – vom Heiterwanger See bis zur Zugspitze.

Und nebenbei gab es das super leckere Frühstück, bei dem keine Wünsche offen blieben.

Natürlich gab es auch die Klassiker: Semmeln, Wurst, Käse, selbstgemachter Frischkäse, Eier usw. Nach zwei Runden waren unsere Bäuche wirklich voll und wir rollten quasi aus der Gondel raus.

Nach einem kurzen Zwischenstopp im Hotel, in der wir unsere Wanderschuhe anschnallten, ging es dann schon zum nächsten Programmpunkt: Sommerfest auf der Kögele Alm.

Da der Weg zur Hütte aber nicht sonderlich lang ist (0,5 h) hatte Matej extra noch einen Gipfel für uns herausgesucht: den Hönig (2034 m).

 

Auf dem Weg ließen wir die Alm also erst einmal rechts liegen und folgen der Skipiste Richtung Gipfel. Nachdem wir den steilen Anstieg bezwungen hatten, ging es weiter über schmale Pfade und Serpentinen Richtung Hönig.

750 Höhenmeter später erreichten wir das Gipfelkreuz, wo wir einen wahnsinnig imposanten Blick auf die TZA und viele weitere Gipfel hatten.

Da es mittlerweile schon 14 Uhr war, entschieden wir uns nach einer kurzen Pause wieder zurück Richtung Alm zu gehen. Dort war das Sommerfest schon in vollem Gange. Wir ließen es uns dort schmecken - von herzhaft bis süß: über Schnitzel zu Apfelstrudel hatten wir auf einiges Lust!

Nach der Action gönnten wir uns dann zwei Stunden Entspannung im hoteleigenen SPA: ein paar Runden schwimmen mit Bergblick, ein paar Saunagänge und Sonne auf den Liegestühlen tanken.

Das tat richtig gut! Und danach waren wir wieder voller Energie für den letzten Programmpunkt an diesem Tag: Abendessen beim Fischer am See. 😀

Matej wartete am Heiterwanger See auf uns.

Das Restaurant liegt am Ufer des Sees und hat eine kleine aber feine Karte.

Jule und Marta waren „Team Fisch“ und Bea & Matej „Team Burger“ – beides schmeckte super lecker.

Wir hatten dann noch spontan Lust, auf dem See eine Runde mit dem Stand Up Paddle zu drehen. Die Stimmung auf dem See nach dem Sonnenuntergang war einfach nur magisch!

Zurück im Hotel gönnten Bea und Marta sich noch einen Rosé zur Live Musik, während Jule Tee trank – wir alle waren glücklich nach so einem gelungenen Tag.

Tag 2 | Wolfratshauser Hütte, Grubigstein und Golfino

Den letzten Tag unseres TZA Wochenendes starteten wir mit einem ausgiebigen Frühstück im Hotel, wo absolut keine Wünsche offen blieben.

Egal ob Croissants, Birchermüsli oder Weißwürste – am Ende waren wir definitiv mehr als satt!

Und dank des guten Wetters konnten wir sogar auf der Hotelterrasse mit Bergblick essen. Im Hotel mussten wir dann leider auch schon Tschüss sagen, was uns wirklich nicht leicht fiel!

Um 10 Uhr trafen wir Matej in Lermoos, am Parkplatz der Grubigstein Gondel. Der erste Programmpunkt für Sonntag war der Aufstieg zur Wolfratshauser Hütte.

tiroler-zugspitz-arena-munichmountaingirls-wolfratshauer-huette3

Der Weg war zum Glück größtenteils im Schatten durch den Wald – was die Hitze um einiges erträglicher machte.

Dafür wurden wir dank des klaren Himmels mit einem Wahnsinns-Ausblick auf das Zugspitzmassiv belohnt. Vom Parklplatz waren wir in ca. 1,5 Stunden oben bei der Hütte.

Wie schon am Tag zuvor machten wir mal wieder einen kleinen Abstecher auf die Skipiste, da ein Teil des regulären Weges gesperrt war.

Auf der Wolfratshauser Hütte gab es dann mal wieder ein paar kulinarische Highlights für uns, vor allem die Käsespätzle können wir sehr empfehlen.

Und mit dem direkten Blick über die TZA und die Zugspitze war es einfach nur herrlich dort oben! Nachdem wir uns gestärkt und ein wenig ausgeruht hatten, ging es für uns weiter Richtung Gipfel.

Circa eine Stunde später kamen wir an der Bergstation der Grubigstein Gondel an. Von dort führen zwei Wege auf den Gipfel, wovon einer ein kleiner Umweg ist - dafür aber einen sagenhaften Ausblick auf die Seenlandschaft der TZA bereithält... Natürlich haben wir uns für diesen entschieden!

 

Am Ende des kleinen Weges wartete eine Bank auf uns, von der aus wir einen schönen Blick auf den Blindsee hatten. Danach mussten wir zwar ein bisschen improvisieren, weil es keinen eindeutigen Weg hinauf zu dem „richtigen“ Wanderweg gab.

Für uns kein Problem - nach einer kleinen Kraxeleinlage und dem letzten Gratstück waren wir endlich am Gipfel des Grubigsteins angekommen!

Belohnt wurden wir mit einem super schönen, abwechslungsreichen Ausblick. Am Gipfelkreuz schrieben wir ins Gipfelbuch, machten Fotos und genossen einfach den Moment.

Da es mittlerweile schon 16 Uhr war ging es mit der Gondel zurück ins Tal - denn einen Programmpunkt hatte Matej noch für uns: ein Besuch im Golfino, einem Restaurant am Golfplatz zwischen Lermoos und Ehrwald.

Hier gab es dann also das letzte kulinarische Highlight für uns. Während Marta einen Süßkartoffel-Avocado-Hummus-Teller und eine Waffel genoss, gab es für Bea und Jule Milchshakes und Eis. Alles super lecker und der perfekte Abschluss für diese tolle Wochenende!

tiroler-zugspitz-arena-munichmountaingirls-golfino

Mit vollem Bauch und schönen Erlebnissen im Herz machten wir uns dann gegen 18 Uhr wieder auf der Heimweg nach München.

Zum Glück kommen wir ja wieder! 

Denn dieses war erst das dritte von zwölf großartigen Abenteuern in der wunderbaren Tiroler Zugspitzarena! Dankeschön für die Einladung. 

 

__

{ Werbung weil Ortsnennung | bezahlte Einladung und bezahlter Beitrag | die Munich Mountain Girls wurden von der Tiroler Zugspitz Arena eingeladen. Unsere Meinung und persönliches Erleben der Region beeinflusst das nicht. }

munichmountaingirls-logo-rund-weiß-neu.jpg
Möchtest du von neuen Tourentipps und Interviews erfahren?

Melde dich zu unserem Newsletter an 🙂

0 Comments

Leave your comment