Action in der Tiroler Zugspitz Arena | Unser 4. Abenteuer

Ein Teil der Munich Mountain Girls ist seit Juni 2018 Botschafterinnen der Tiroler Zugspitz Arena.

Um die Region rund um Ehrwald, Lermoos und Biberwier besser kennenzulernen und andere Berg-Begeisterte zu inspirieren, geht es für jeweils drei Girls auf zwölf verschiedene Abenteuer – im Sommer sowie im Winter.

Von Genuss bis Action ist alles dabei... erfahre hier mehr über die Kooperation.

tza_action_munichmountaingirls_canyoning_Anja_Melanie_Bea4

Unser 4. Abenteuer in den Tiroler Zugspitz Arena | Und Action: Mountainkart, Bergrollern, Canyoning und Kletterwald

Vom 21. bis 23. September machten die 3 Munich Mountain Girls Anja, Melanie und Bea die Tiroler Zugspitz Arena unsicher.

Das Wochenende stand unter dem Motto „Uuuuuuund Action: Abenteuerwochenende in der TZA“.

Wir reisten am Freitagabend an und wurden herzlich von Birgit, unserer Ansprechpartnerin der TZA, im Hotel My Tirol willkommen geheißen.

Bei einem erfrischenden Getränk erfuhren wir mehr darüber, was uns an Abenteuern dieses Wochenende bevorstand und was unseren Adrenalinpegel in die Höhe treiben würde.

Unser 1. Tag in der Tiroler Zugspitz Arena | Über unsere Grenzen hinauswachsen

Die TZA ist nicht nur bekannt für ihre Wander-, Kletter- und Mountainbike-Möglichkeiten. Auch den Berg „runterfahren“ oder „rollern“ kann man hier sehr gut.

Gut, dass sich direkt neben unserem Hotel die längste Sommerrodelbahn Tirols befand.

Und so machten wir uns auf dem Weg, um die Höhenmeter in atemberaubender Geschwindigkeit wieder nach unten zu sausen.

Leider war der Wettergott gegen unsere Abfahrts-Speed-Variante und so sind wir direkt zum Mountainkart übergegangen.

Mit der Marienbergbahn ging es nach oben und von dort direkt wieder nach unten, in rasanten Kurven, über Stock und Stein und mit jeder Menge Action und Fun.

Besonders die Fahrt durch die dreckigen Pfützen hat es uns angetan. Und so ging es noch 2-mal mit der Bahn nach oben und mit dem Mountainkart wieder nach unten, bevor wir uns in Ottos Pistentreff ordentlich für das nächste Action-Abenteuer gestärkt haben.

Pünktlich um 13 Uhr trafen wir unseren Guide Marco, der uns durch die beeindruckenden Stuibenfälle geführt hat.

Ausgerüstet mit Neoprenanzug, Klettergurt, Helm und Seil entdeckten wir die Schluchten & Wasserfälle rund um den Plansee.

So schön die Natur auch war, so sehr mussten wir auch unser Herz in die Hand nehmen und ins kalte Nass springen.

Wie sagte unser Guide immer so schön „when it looks like a jump, it is a jump“!

Die Sprunghöhe variierte dabei von 2 bis zu 9 Metern, fürs Abseilen legten wir 21 bzw. 30 Meter zurück.

Das ließ unser Herz höherschlagen und das Adrenalin durch die Adern fließen.

Nach ca. 2 Stunden war der Spaß und das spannende Abenteuer schon wieder vorbei - und wir wärmten unsere durchgefrorenen Körper in der Sauna im Hotel wieder auf.

Tag 2 | Bergrollern und schwindelerregende Höhen

Am 2. Tag ging es für uns zur Almkopfbahn (wo schon die Mädels am Kulinarik-Wochenende "Wandern & Kulinarik" das Gondelfrühstück genossen haben).

Diese bietet vielfältige Möglichkeiten, wie z.B. sich einen Bergroller ausleihen, mit der Bahn nach oben fahren und die 10 km lange Strecke vom Almkopf nach Berwang abzufahren: mitten durch den Ort, durch das Berwangertal bis nach Bichlbach und bis zum Ortsende zur Almkopfbahn zurück bequem hinunter rollern.

Was für eine Gaudi und was für eine wunderbare Alternative, einen Berg wieder herunterzukommen.

Besonders interessant ist dieser Actionsspaß für alle, die gern mit den öffentlichen Verkehrsmitteln unterwegs sind.

Die Almkopfbahn hat einen eigenen Bahnhof, den man sogar mit dem Bayernticket noch erreichen kann.

Der Weg führte uns direkt am Kletterwald vorbei, unserem nächsten Programmpunkt. Nach einer kurzen Einweisung ging es direkt schon los:

Mit der zweitleichtesten Route, die es bereits ganz schön in sich hatte, starten wir in dieses letzte, luftige und wackelige Abenteuer.

Und so hatten wir auch am Sonntag noch mal unseren Adrenalinkick: vom Fahrradfahren in der Luft, durchs Spinnennetz klettern bis hin zum Flying Fox war wieder jede Menge Action geboten.

Klar, dass wir dann - hungrig wie wir waren -  noch einen kurzen Stopp im Gasthof Roter Stein eingelegt haben, um unsere Energiereserven wieder aufzuladen und um die Rückreise nach München glücklich und gesättigt antreten zu können.

Danke an die Tiroler Zugspitz Arena für dieses wirklich actionreiche Wochenende - wir freuen uns schon auf die nächsten Abenteuer!

Dankeschön für die Einladung!

tza_action_munichmountaingirls_canyoning_Anja_Melanie_Bea4

Zum Glück kommen wir ja wieder!

Denn dieses war erst das vierte von zwölf großartigen Abenteuern in der wunderbaren Tiroler Zugspitzarena! Dankeschön für die Einladung. 

{ Werbung weil Ortsnennung | sponsored Post | die Munich Mountain Girls wurden von der Tiroler Zugspitz Arena eingeladen. Unsere Meinung und persönliches Erleben der Region beeinflusst das nicht. }

munichmountaingirls-logo-rund-weiß-neu.jpg
Möchtest du von neuen Tourentipps und Interviews erfahren?

Melde dich zu unserem Newsletter an 🙂

0 Comments

Leave your comment