Wie pflege ich mein Outdoor Material – Teil 5: Wanderschuhe, Handschuhe und Rucksäcke

nina-schwind-profil-munichmountaingirls
Nina ist in Mittenwald zwischen Karwendel und Wetterstein aufgewachsen und mag es als Ex-Skirennläufern gerne schnell – egal ob auf zwei Brettln, dem Mountainbike oder dem Skateboard. Tätig in der Sport- und Outdoorbranche, dreht sich bei ihr auch beruflich alles rund um das Thema.

Nach den Teilen 1 bis 4 kommt nur der letzte Artikel zum Thema „Wie pflege ich meine Outdoorbekleidung“:

Ihr bekommt Tipps und Tricks, wie man am besten Wanderschuhe, Handschuhe und Rucksäcke pflegt. 

Wanderschuhe pflegen

Unsere Schuhe müssen einiges aushalten, trampeln wir während unserer Unternehmungen immerhin den ganzen Tag auf ihnen herum.

Deshalb erhöht eine regelmäßige Pflege die Lebensdauer und Funktionalität von Schuhen maßgeblich.

Dabei muss man zwischen der Pflege von Volllederschuhen und Modellen aus Synthetik unterscheiden.

Wanderschuhe pflegen | Leder pflegst Du am besten wie folgt:

  • Sind die Schuhe nass geworden, müssen sie an einem warmen und gut belüfteten Ort, jedoch niemals (!) in der direkten Sonne oder an der Heizung, trocknen.» Letzteres könnte das Leder austrocknen und zu Rissbildung führen. Zum Trocknen auch immer die Innensohle entfernen, da sich dort Feuchtigkeit staut
  • Vor der Reinigung Schnürsenkel abmachen. Dann groben Dreck mithilfe einer Bürste entfernen.» Innen kann man Schuhe mithilfe eines Lappens und warmen Wasser leicht abreiben.» Das Außenmaterial reinigt man ebenfalls mit warmem Wasser und einer Bürste. Bei starker Verschmutzung hilft Seifenlauge oder spezielle Lederseife – dabei unbedingt die Verträglichkeit des Reinigungsprodukts mit den Angaben des Schuhhersteller zur Pflege des Schuhs abgleichen. Danach muss der Schuh gründlich abgespült werden
  • Den Wanderschuh am besten noch in leicht feuchtem Zustand mit einem speziellen Spray imprägnieren. Dadurch zieht das Mittel gut ein. Wanderschuhe sollten regelmäßig imprägniert werden!
  • Hin- und wieder braucht Leder Pflege. Dabei solltest Du unbedingt spezielle Schuhpflegemittel verwenden.» Herkömmliche Fette oder Öle können die Poren verstopfen und verschlechtern so die Atmungsaktivität.» Selbiges passiert auch, wenn Du den Schuh zu sehr pflegst. Man muss also die richtige Dosis finden. Für Volllederschuhe gibt es zudem Ledermilch für den Schaft
  • Nach der Reinigung und der Pflege muss der Schuh unbedingt getrocknet werden
  • Lagern solltest Du die Schuhe ebenso an einem luftigen, vor direkter Sonneneinstrahlung geschützten Ort.» Mithilfe von Schuhspannern behalten die Treter dauerhaft ihre Form. Alternativ kann man auch Zeitungspapier verwenden

Wichtig

  • Wanderschuhe niemals in feuchtem Zustand in einer Tüte oder ähnlichem vergessen – Schimmelgefahr!
  • Ebenso verboten ist der Gebrauch einer Waschmaschine. Dies gilt auch für Snythetikmodelle.
    » In der Waschtrommel können Teile des Schuhs wie Ösen oder geklebte Stellen irreparabel beschädigt werden
  • Bei Schuhen mit Membranen wie zum Beispiel Gore-Tex unbedingt die Pflegeanleitung der Hersteller beachten und bei der Verwendung von Lederpflege, wie zum Beispiel Wachs, sehr sparsam umgehen, um die Atmungsaktivität nicht einzuschränken

 

Wanderschuhe pflegen | Synthetikmaterial

Schuhe aus Synthetikmaterial sind ein wenig pflegeleichter, da bei Ihnen das Nachfetten entfällt.

Hier reicht die Reinigung, wie oben beschrieben, und regelmäßiges Imprägnieren völlig aus.

Natürlich sollten auch Synthetikschuhe niemals auf der Heizung getrocknet oder nass in verschlossenen Behältnissen gelagert werden.

Wanderschuhe reparieren

Vor allem bei hochwertigen Schuhen rentiert es sich, sie reparieren oder neu besohlen zu lassen.

Denn gut eingelaufene Modelle will man eigentlich nie wieder hergeben.

Entweder geschieht dies über den Hersteller oder bei einem Schuster. In München habe ich den Schuster Ewald Bauch empfohlen bekommen, welcher auch Kletterschuhe neu besohlen kann.

 

Zusätzlich habe ich noch einen kleinen Kniff, den vielleicht nicht jeder kennt: 

Während einer Schulung bei der Firma Gore-Tex wurde mir gezeigt, wie viel Wert die Marke auch auf die wasserabweisende Funktion der Schnürsenkel ihrer Kooperationspartner(Schuh-Hersteller) legt.

Denn auch über diese kann Feuchtigkeit in einen Schuh kriechen. Dementsprechend tust Du Dir einen gefallen, wenn Du die Schnürsenkel regelmäßig mit imprägnierst.

» Hierfür einfach die Schnürsenkel durch einen mit Imprägniermittel getränkten Lappen ziehen.

Handschuhe pflegen

Handschuhe pflegt man ähnlich wie Schuhe. Textilhandschuhe sind dabei deutlich pflegeleichter:

Diese können häufig sogar mit Sportwaschmittel in die Waschmaschine bei 30°C gegeben werden.

 

Vollleder- und Synthetikhandschuhe Pflegen

Zur Pflege von Volllederhandschuhen und Handschuhen mit Lederinnenflächen habe ich Alexandra Hawlitschka, PR-Verantwortliche beim Sporthandschuhspezialisten Roeckl Sports, befragt.

Alexandra empfiehlt Roeckl-Handschuhe aus Leder und mit Lederanteilen nicht zu waschen.

Für Sportler, die gerne waschbare Modelle haben, führt die Marke immer auch einige hochwertige Synthetikhandschuhe im Programm.

Andere Hersteller wie Hestra empfehlen, Volllederhandschuhe nur selten zu waschen und dies ausschließlich als Handwäsche mit wenig Lederseife.

Anschließend sollten die nassen Handschuhe in ein trockenes Handtuch gewickelt und das Wasser herausgedrückt werden.

Danach nicht wringen, sondern die Handschuhe an der Luft vor Sonne geschützt trocknen lassen.

In halbtrockenem Zustand anziehen und eine Faust bilden, so bekommen sie ihre Form zurück. In feuchtem Zustand imprägnieren und später, bei Bedarf, Lederpflege benutzen.

Wirklich niemals (!) auf die Heizung zum trocknen legen und nur im getrockneten Zustand in geschlossenen Behältnissen lagern.

 

Tipp: Ich benutze, falls meine Handschuhe sehr nass sind, kleine Silica-Gel Päckchen, die oft beim Kauf in Schuhkartons beiliegen.

So kann man den Trocknungsprozess ein wenig beschleunigen. Falls Du Dich weiter in das Thema Lederpflege einlesen willst, sind folgende Seiten eventuell hilfreich: Lederpflege.de und Leder-info.de 

Reparaturen bei Handschuhen

Falls Du an Deinem Handschuh eine defekte Naht hast und das nach einem Fertigungsfehler aussieht, solltest Du diesen reklamieren.

Die Marke Roeckl arbeitet zum Beispiel mit sehr geringen Nahttoleranzen, damit die Handschuhe so angenehm wie möglich zu tragen sind und das nötige Fingerspitzengefühl liefern. Da kann es leider, auch bei den höchsten Verarbeitungsstandards und ausgewählten Materialien, ab und an zu einem Defekt kommen.

 

Reparatur für Rustikale: Verschleißprobelme bei sehr alten Handschuhen behebe ich, wie viele andere Bergsportler, mit Duct-Tape.

Mein schon in die Jahre gekommener Lieblingshandschuh wird seit zwei Saisons an einer Stelle durch Tape zusammengehalten. Das funktioniert ganz einwandfrei.

Rucksäcke pflegen

 

Da der Rucksack ein essenzieller Begleiter für viele Outdoorbetätigungen ist, will ich auch dessen Pflege kurz anschneiden:

  • Weder in die Waschmaschine noch in den Trockner geben. Dies könnte die PU-Beschichtung beschädigen
  • Den Innenraum reinigt man am besten mit einem feuchten Tuch. Äußerliche Verschmutzungen kann man sehr gut in der Dusche mit der Brause entfernen. Starkem Schmutz rückt man mit einer Bürste und einem milden Waschmittel zu Leibe. Danach gründlich abspülen und trocknen!
  • Auch Rucksäcke freuen sich über eine Lage Imprägnierspray

Hast du Tricks für die Pflege Deiner Schuhe, Handschuhe und Rucksäcke? Hast Du Erfahrungen gemacht, wie lange man Wanderschuhe durch gute Pflege haben kann? Oder legst du darauf keinen großen Wert?

Lass es uns in den Kommentaren wissen!

 

Weiterlesen

Teil 1 der Serie: Faustregeln für die Pflege meiner Outdoor Klamotten & Material

Teil 2: Base Layer Pflege

Teil 3 der Serie: Mid Layer Pflege

Teil 4 der Serie: Soft- & Hardshell-Pflege

 

{Dieser Artikel wurde zwar akribisch und mit ganz viel Herzblut recherchiert, erhebt dennoch keinen Anspruch auf Vollständigkeit oder Richtigkeit und ist ohne Werbepartner entstanden. Bitte beachtet immer die Hinweise der Hersteller eurer Produkte!}

nina-schwind-profil-munichmountaingirls

Nina Schwind

Munich Mountain Girl
Nina ist in Mittenwald zwischen Karwendel und Wetterstein aufgewachsen und mag es als Ex-Skirennläufern gerne schnell – egal ob auf zwei Brettln, dem Mountainbike oder dem Skateboard. Tätig in der Sport- und Outdoorbranche, dreht sich bei ihr auch beruflich alles rund um das Thema. Die 36-Jährige freut sich, bei den Munich Mountain Girls über Herzensangelegenheiten schreiben zu können, die im Berufsalltag keinen Platz finden.
Nina auf Instagram:
munichmountaingirls-logo-rund-weiß-neu.jpg
Möchtest du von neuen Tourentipps und Interviews erfahren?

Melde dich zu unserem Newsletter an 🙂

0 Comments

Leave your comment